Herzlich willkommen in den Evangelischen Kirchengemeinden Wangen und Oberwälden

 

Stellungnahme zur Diskussionskultur im Vorfeld der Bürgermeisterwahl am 4. Februar 2018 in Wangen und Oberwälden

In der Woche vor der Bürgermeisterwahl sind den Haushalten in Wangen und Oberwälden verschiedene Flugblätter zugestellt worden.
So wurde am 2. Februar ein Flugblatt verteilt, das als eine der Unterzeichnerinnen Heidrun Stegmaier als 1. Vorsitzende des evang. Kirchengemeinderates Wangen nennt.
Heidrun Stegmaier war jedoch der Inhalt dieses Flugblattes im Vorfeld in der gedruckten und verbreiteten Version nicht bekannt und sie darf somit nicht als eine Unterzeichnerin desselben aufgeführt werden.
Ich möchte hiermit klarstellen, dass keines der Flugblätter eine Stellungnahme der evangelischen Kirchengemeinde in Wangen oder Oberwälden zur aktuellen Bürgermeisterwahl darstellt und ich verwahre mich entschieden gegen eine Vereinnahmung der Kirchengemeinde für Wahlkampfzwecke – insbesondere, wenn sie auf so unrechtmäßige Weise geschieht.

Es ist zutiefst sehr bedauerlich, welches Niveau die Diskussionskultur in Wangen und Oberwälden so kurz vor der Bürgermeisterwahl erreicht hat. Als Kirchengemeinde stehen wir für einen Grundsatz aus dem Römerbrief ein: Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob (Röm 15,7).
Im Rahmen einer demokratischen Wahl ist eine kritische Auseinandersetzung mit den anstehenden Themen notwendig. Sie dient der Meinungsbildung der Wählerinnen und Wähler und darf auch in der Sache hart geführt werden – sofern sie den Werten „Wahrheit“, „Gerechtigkeit“ und „Barmherzigkeit“ verpflichtet ist.
Gleichwohl muss auch eine in der Sache hart geführte Diskussion die Würde der einzelnen Kandidaten achten. Auch der politische Gegner kann als Mensch angenommen werden, selbst wenn man seine inhaltliche Position grundsätzlich ablehnt.
Dazu gehört meines Erachtens, dass den Kandidaten die Möglichkeit einer Reaktion und der eigenen Stellungnahme zu öffentlichen Äußerungen eingeräumt wird und die Kandidaten nicht kurz vor der Wahl mit Flugblättern diskreditiert werden. Beide Flugblätter wenden sich jeweils gegen einen oder mehrere Kandidaten ohne ihnen eine Möglichkeit zur Reaktion zu lassen. Die Flugblätter tragen somit nicht zu einer Diskussionskultur bei, die den oben genannten Werten der „Gerechtigkeit“ und „Barmherzigkeit“ gerecht wird.

Ich hoffe und wünsche, dass die Bürgerinnen und Bürger in Wangen und Oberwälden wieder zu einem fairen und offenen Umgang miteinander zurückfinden.
Es grüßt Sie herzlich,
Pfr. Andreas Honegger

 

Wir grüßen Sie mit der Jahreslosung 2018:

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. (Offenbarung 21,6 (L))


  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Zum Gedenken an die "Weiße Rose"

    Zum 75. Todestag der NS-Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl finden am 22. Februar in Ulm verschiedene Veranstaltungen statt.

    mehr

  • Aus gutem Grund

    Vom 10. bis 13. Mai 2018 findet in Stuttgart die Gesamttagung für Kindergottesdienst in der Evangelischen Kirche in Deutschland statt. Anmeldeschluss für die Tagung ist am 1. April. Einen Frühbucherrabatt gibt es bis zum 1. März.

    mehr

  • Fasten und helfen

    Fasten heißt Verzicht. Es kann aber auch bedeuten, denen zu helfen, denen es schlechter geht. Deshalb stellen wir bis Ostern jede Woche ein Projekt einer Spendenorganisation vor. Heute ein Programm der Diakonie Katastrophenhilfe für Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch.

    mehr